Guten Tag ...

Sie sind auf der Homepage des auf Deutsch schreibenden, französischen Schriftstellers Jean-Philippe Devise gelandet.


Biographische Angaben ...

- Geburt 1960

- dann erstes Fahrrad

- lesen und schreiben gelernt

- Umzug nach Deutschland

- erste und letzte Ehefrau

- erstes Kind

- zweites Kind

Literarisches Glaubensbekenntnis ...

Erlauben Sie mir mal ein bisschen von mir zu berichten
(schließlich ist es meine Homepage, verdammt noch mal).

Als ich 17 war und die Schulbank drückte - ich ging in den Lycée Pasteur, wo Jean-Paul Sartre einst Lehrer war -, saß links unter dem zweiten Fenster ein Kommilitone, Denis mit Vorname, groß, recht hübsch und bei den Mädchen zwar nicht so erfolgreich wie er zu verstehen gab, jedoch vielmehr als der Rest der Klasse zusammen (der Hund!). Denis trug meist einen weiten, schwarzen Mantel. Sein dichtes Beethovenhaar war so gekämmt, als ob er ständig gegen einen starken Wind zu kämpfen hätte. Er lachte äußerst selten, und nur bei seinen eigenen Witzen, mit denen er allerdings sparsam umging. Er lief mit großen, entnervten Schritten, leicht nach vorne gebückt, und sobald wir uns bekannt gemacht wurden, teilte er mir mit, er war Dichter und hatte ein Buch veröffentlicht.

Ich durfte es kaufen.